Gipsen INS

15.05.21 - Unterschenkel-L-Schiene: ausreichend polstern (Ferse doppelt) Risikogruppe für Druckstellen an der Ferse: Kleinkinder mit Verletzungen der Metatarsalia. Gute Aufklärung (keine Belastung, niederschwellige Vorstellung bei Schmerzen im Gips)

19.05.20 - Daumenkänel eingefügt

24.03.20 - Oberschenkel-CombiCast gespalten

Inhaltsverzeichnis

Autor: Dr. med. A. Donas (INS), Dr. M. Trück (Kinderchirurgie)
Version: 03/2020, akt. 05/2021 (Artikel Trück)

Es handelt sich um einen modular aufgebauten Artikel ("Work in Progress").

Siehe auch Gipskonzept

Palmare (volare) Unterarmgipsschiene

---> ANLEITUNG

Key Points:

  • Daumen genügend Bewegungsfreiheit
  • Nicht zu lang vorne ("4-Finger-Furche")
  • Im Ellbogen muss ganz gebeugt werden können (nicht zu lange hinten)

Palmare  (= volare) Langfingergipsschiene (Lagerung)

---> ANLEITUNG

Key Points:

  • Langfingergipsschienen -egal ob als Lagerungs- oder Intrinsic plus-Schiene- sollten minimal 2 benachbarte Langfinger umfassen, maximal 4 Finger.
  • Prinzipiell gilt: Einschluss von so viel wie nötig resp. so wenig wie möglich Langfinger! Ausnahme: Je kleiner/jünger der Patient, desto grosszügiger Einschluss aller Langfinger!
  • Wann immer möglich/sinnvoll, sollte dem Patienten der Pinzetten-Griff mit den freien Fingern (Dig I/II oder Dig I/V) ermöglich werden.
  • Typische Kombinationen: 2 Finger: Dig II/III oder Dig IV/V 3 Finger: Dig II/III/IV oder Dig III/IV/V

Palmare  (= volare) Langfingergipsschiene (Intrinsic plus)

---> ANLEITUNG

Key Points:

  • sh oben (Langfingergipsschiene)

Dorsale Oberarmschiene

--> ANLEITUNG

Key points

  • Nicht zirkulär polstern
  • Genügend dick: 8 Lagen = 2 ungepolsterte Longetten
  • Braucht Mitella zum Tragen

Daumenkänel

--> ANLEITUNG

  • Nicht zirkulär polstern
  • Wahl des Strumpfes: Je nach Grösse Scaphoidstrumpf oder Polsterung wie beschrieben

Unterschenkel-L-Schiene

mit oder ohne lange Zehenplatte

---> ANLEITUNG

Key Points

  • Keine Belastung erlaubt
  • ausreichend polstern (Ferse doppelt)
  • je nach Alter ggf. Seitenverstärkung (grosse Kinder) und Polsterung Fusssohle (kleine Kinder)
  • Risikogruppe für Druckstellen an der Ferse: Kleinkinder mit Verletzungen der Metatarsalia. Gute Aufklärung (keine Belastung, niederschwellige Vorstellung bei Schmerzen im Gips oder Verrutschen des Fusses)

Gespaltener Oberschenkelgips

---> ANLEITUNG

Key Points

  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Spaltung (hier eine exemplarisch dargestellt)
  • Dieser Gips braucht mind. 1 Helfer zusätzlich
  • Analgosedation bei Schmerzen nicht vergessen
  • Fussstellung je nach Fraktur und Alter

OSG-Stiefel

--> ANLEITUNG

Key Points:

  • Spezielle Wickeltechnik zur Verstrebung (Stabilisierung Pro- und Supination): "Achillessehne - Ferse - Rist"
  • Erlaubt volle Belastung (in Turnschuhen tragbar)
  • Indikation: sh. Artikel

 

 

mit speziellem Dank an den mitmachenden Patienten (Vorderarmschiene), Dr. Martina Bieri (Daumenkänel) und meinen Söhnen als Modellen und meiner Frau als Fotografin